Predictive Mainentance - Eine Einordnung

Predictive Mainentance - Eine Einordnung

Predictive Mainentance - Eine Einordnung

Wartungsformen lassen sich in reaktive und proaktive (vorbeugende) Verfahren einordnen.

Predictive Maintenance in der Taxonomie der Wartungsformen

Was sind reaktive Wartungsformen?

Bei der reaktiven Wartung laufen Maschinen bis zum Fehlverhalten oder Ausfall und werden erst dann repariert oder getauscht. Dabei kann zwischen korrektiver Wartung und Notfallwartung unterschieden werden. Im Falle der korrektiven Wartung wird ein aufgetretenes Fehlverhalten nach Bedarf korrigiert und dadurch der Ausgangszustand der Maschine wiederhergestellt. Notfallwartung bezeichnet eine Wartung, die sofort notwendig wird, da ansonsten größere Schäden oder Produktionsausfälle drohen.

Was sind proaktive Wartungsformen.

Daneben existieren auch proaktive Wartungsformen. Proaktive Wartung hat zum Ziel die Ausfallwahrscheinlichkeit zu vermindern und Leistungsverluste zu reduzieren. Dabei wird zwischen präventiven und zustandsbasierten Formen unterschieden. Im Bereich der präventiven Wartungen existieren wiederum drei Formen: Wartung nach konstanten Intervallen, Wartung nach Laufzeit und imperfekte Wartung. Bei der Wartung nach konstanten Intervallen wird anhand von festgelegten und fixierten Zeitintervallen die Maschine gewartet. Bei der laufzeitbasierten Wartung wird das System gewartet, nachdem ein(e) gewisse(s) Alter / Laufzeit T erreicht wurde. Falls bereits vor diesem Zeitpunkt ein Ausfall aufgetreten ist und gewartet wurde, wird erst wieder gewartet, wenn die Laufzeit T erreicht wird. Die imperfekte Wartung basiert auf der Annahme, dass nach einer Wartung nicht in jedem Fall ein perfekter Ausgangszustand erreicht werden kann. Dies wird in die Planung der Wartungsaktivitäten einbezogen, d.h. die Wartung erfolgt bspw. in kürzeren Intervallen.

Proaktive und zustandsbasierte Wartunsformen

Im Falle der rein zustandsbasierten Wartung (CBM) beruht der Wartungsentscheid auf einer Zustandsanalyse des Systems und seiner Komponenten. Dabei werden Sensordaten und Systemparameter überwacht und ausgewertet und so der Zustand des Systems bewertet. Auf Basis dieses Zustandes wird dann entschieden, ob eine Wartung zu diesem Zeitpunkt durchgeführt werden soll oder nicht. Die zustandsvorhersagebasierte Wartung (PdM) baut auf der rein zustandsbasierten Wartung auf. Sie erstellt zusätzlich eine Prognose der Zustandsentwicklung über die Zeit, auf deren Grundlage dann der optimale Wartungszeitpunkt gefunden werden kann. Die zustandsvorhersagebasierte Wartung ist somit prädiktiv, während die zustandsbasierte Wartung rein deskriptiv ist.

Bildquelle:
Titelbild: JIRAROJ PRADITCHAROENKUL (iStock.com/Zapp2Photo - 675942252)

Share this Post: